Anstehende Veranstaltungen! Weitere Informationen:
Nachlese Muttertagskonzert 2024
Nachlese Muttertagskonzert 2024

Nachlese Muttertagskonzert 2024

Bezauberndes Muttertagskonzert der Musikschule Lindau

Am Samstag, 11. Mai 2024, fand im Pfarrsaal St. Josef das Muttertagskonzert der Musikschule Lindau statt. Der Abend begann mit dem Stück „Zauberrad“, einer zeitgenössischen Komposition für drei Violinen, stilsicher dargeboten von Joshua Grübel, Anna-Lena Kulmus und Dorothea Keitel aus der Klasse von A. Ongari. Es folgten drei unterhaltsame kurze Klavierstücke, sicher gespielt von Mia Thiemann (Klasse S. Lachanas) und Nami Ma (Klasse H. Grimmel), die damit jeweils ihre Juniorprüfungen bestanden haben. Leni Schwerthalter und Maja Roth spielten ihre Klarinettenstücke souverän auswendig, am Klavier von ihrem Lehrer S. Heitz begleitet. Die Vielfalt des Abends setzte sich fort mit einem Scherzino für Klavier, souverän von Yudai Ejoji (Klasse H. Grimmel) gespielt und zwei Stücken für Sologitarre, einfühlsam und hochmusikalisch dargeboten von Alexander Laaß aus der Klasse B. Reusch. Sebastian Schweyer und Carl Liesener reihten sich mit einem Kanon für zwei Violoncelli und dem majestätisch dahingleitenden „Schwan“ aus Saint-Saens‘ „Karneval der Tiere“ in das erstaunlich hohe Niveau ein. Dabei wurde Carl Liesener als Schwan von Sebastian Schweyer, Emma Said, Amelia Bustamante und ihrem Lehrer Frank Westphal am Cello begleitet. Ein weiterer Höhepunkt des Konzerts war das mitreißend und ausdrucksstark dargebotene „Gutes tun muss man büßen“ aus dem Musical „Wicked“, von Vivian Stock mit voluminöser Musicalstimme meisterlich interpretiert. Frank Martins „She“ begeisterte durch seinen klangschönen Tenor und eine einfühlsame wie kraftvolle Interpretation. Locker und beschwingt ging es mit „Tequila Sunrise“ weiter, brillant an der Posaune von Valentin Holzhey (Klasse Th. Spies) gespielt und von Alexander Laaß (Klasse D. Fies) am Klavier begleitet, bevor dieses gelungene Muttertagskonzert mit dem Duett „A Million Dreams“ aus „The Greatest Showman“, ebenso gefühlvoll wie klangvoll von Alicia Rädler und Frank Martin gesungen (Klasse R. Kuhn), zu Ende ging. Als herzliche Geste zum Muttertag durften die Zuschauer nach dem Konzert die Blumenarrangements als Muttertags-Geschenk mitnehmen. Schulleiterin Regina Kuhn bedankte sich zum Schluss sowohl bei den Schülerinnen und Schülern als auch bei deren Lehrkräften für das tolle Programm und wünschte allen einen schönen kommenden Muttertag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner